Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse
Selle Dressage creuse

Dressursattel mit tiefem

REF :
SE37
Ab 4 050,00 €

Der neue Dressursattel SE37 mit tiefem Monosattelblatt garantiert einen optimalen engen Kontakt.
Er erfüllt dank seiner modernen Linie und dem gebotenen Komfort die neuesten Anforderungen dieser Disziplin. Personalisierbar.

Anpassen

Auf meine Wunschliste

Für den Reiter erhöht der Sattel SE37 das Feingefühl, indem er für engen Kontakt und Leichtigkeit sorgt, durch die Ausführung mit Monosattelblatt und der integrierten 3-Punkt-Gurtung. Die halbstarren, schrägen Pauschen bieten dem Bein Halt, ohne es zu behindern und gewährleisten die korrekte Ausrichtung von Schultern und Becken für optimale Stabilität.

Für das Pferd bedeuten die anatomisch geformten Sattelkissen, die sich an den Körperbau des Pferdes anpassen, eine bessere Druckverteilung. Die Öffnung des Sattelbaums und der breite Sattelkissenkanal bietet Bewegungsfreiheit für Schultern und Wirbelsäule und ermöglichen so raumgreifendere Schritte.

Personalisierbar in den Farben der Sättel Mademoiselle.

Vorteile:

  • Effizientes Sitzen & Bewegen für den Reiter
  • Anpassung an den Körperbau des Pferdes
  • Stabilität, Gleichgewicht und enger Kontakt garantiert durch den tiefen Sitz und die Ausführung mit Monosattelblatt

PFLEGEANWEISUNG

 

Vor dem ersten Benutzen meines Sattels

Zum Schutz des Leders ist das Ölen eines Sattels der erste wichtige Schritt. Bei CWD wird dieser Schritt von uns übernommen, bevor Sie Ihren maßgefertigten Sattel erhalten. Dadurch können Sie Ihren neuen Sattel nach Erhalt sofort benutzen und es ist keine zusätzliche Pflege vor seinem ersten Einsatz notwendig.

Anfangs kann das Leder abfärben. Dies bitten wir Sie, besonders beim Tragen heller und weißer Reithosen zu beachten.

 

Vor dem ersten Benutzen meines Accessoires

Das Zubehör von CWD wird ungeölt geliefert. Tragen Sie unser CWD-Öl oder Balsam mehrmals in großen Mengen und gleichmäßig auf, um die gewünschte Geschmeidigkeit zu erzielen. Benutzen Sie den CWD-Handschuh und massieren Sie den überschüssigen Balsam gut in das Leder ein. Das Leder sollte 24 Stunden lang den CWD-Balsam in einem gut belüfteten Raum aufnehmen können. Natürlich gegerbtes Leder wird zunächst dunkler, bevor es sich wieder leicht aufhellt, um seine endgültige Farbe anzunehmen.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihr Zubehör vor dem Ölen oder Fetten auf Größe und Passform testen, da behandelte Zubehörteile nicht zurückgenommen werden.

 

Tägliche Wartung meines Sattels und meines Zubehörs

Leder ist ein lebendiges Material und muss regelmäßig gepflegt werden. Die Pflege sollte unter Berücksichtigung des Klimas, der Jahreszeit, an die Benutzung sowie an die gewünschte Geschmeidigkeit angepasst werden.

Hier stellen wir Ihnen zwei wichtige Schritte vor, die die optimale Geschmeidigkeit und die Schönheit Ihres Leders garantieren:

1. Reinigen Sie das Leder nach jedem Gebrauch mit einem Schwamm und CWD-Glyzerinseife, um es geschmeidig und kraftvoll zu halten.

2. Tragen Sie mindestens zweimal im Monat auf alle Teile unseren CWD-Balsam mit dem CWD-Handschuh gleichmäßig über den gesamten Sattel auf, besonders im Bereich der Nähte.

 

Unser fachkundigen Tipps

Im Sommer benötigt das Leder nach jedem Gebrauch besondere Nährstoffe. Sonne und hohe Temperaturen verursachen Trockenheit.

Im Winter sollten alle Lederteile an einem beheizten Ort gelagert werden. So verhindern Sie, dass sie feucht werden und eventuell schimmeln..

Zu vermeiden.
Verwenden Sie zur Reinigung Ihrer Leder keine Produkte mit Lösungsmitteln. Sie könnten den Sattel vorzeitig verfärben und die Lederfasern austrocknen.

Trick
Wenn Ihr Sattel in Kontakt mit Wasser gekommen ist, sollten Sie ihn gut trocknen und in einen warmen Raum stellen. Sobald er trocken ist, säubern Sie ihn und tragen den CWD-Balsam auf.

Achtung!
Fetten Sie nie einen schmutzigen Sattel: Sie riskieren, dass der Schmutz in das Leder eindringt und dessen Aussehen und Patina beschädigt.